Botanischer Garten

Am Sonntagnachmittag nach dem Besuch im Chemielabor besichtigten wir den botanischen Garten der Universität Tübingen. Doch vor der Erkundung der 3000m² Gewächshausfläche, stellten wir uns als ganze Gruppe vor ein Gebäude, lächelten und wurden fotografiert. Anschließend durften wir das Gelände selbständig erforschen. Es gab verschiedene Räume, in denen das erforderliche Klima für die Pflanzenwelt geschaffen wurde. Daher war die Luftfeuchtigkeit in dem Gewächshaus für tropische Pflanzenarten sehr hoch. Viele Kakteen, Farne und andere exotische Pflanzen vielen besonders auf. Angebaut wurden auch Bananenstauden, Ananassträucher, Zuckerrohr oder Agavenpflanzen. Zusätzlich wurden viele Bohnensorten in einer großen Glasvitrine ausgestellt.  Nicht nur das Tropicarium, das Sukkulentenhaus, das Gewächshaus mit Pflanzen der Kanaren oder das Subtropenhaus konnten wir anschauen, sondern auch das Aquarium mit tropischen Süßwasserpflanzen und verschiedenen Fischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.